Leitmotive unserer täglichen Arbeit

Höchstmögliche Sorgfalt, Präzision und das Streben nach Perfektion sind die Leitmotive unserer täglichen Arbeit. Sie als Patient stehen dabei immer im Mittelpunkt, und wir möchten Ihnen die Zuwendung und die Aufmerksamkeit widmen, die Ihr Problem erfordert.

Vorbeugen ist besser als heilen –
wer wollte dem nicht zustimmen?

Prävention

Und doch sieht der zahnärztliche Alltag ganz anders aus. Denn zum weitaus überwiegenden Teil beschäftigen sich die meisten Zahnärzte mit der Reparatur bereits eingetretener Schäden oder dem Ersatz verlorengegangener Substanz, obwohl es doch unsere wichtigste Aufgabe sein sollte, Schäden möglichst zu verhindern.

Deshalb betrachten wir die Prävention als das Fundament unserer zahnärztlichen Tätigkeit und stellen die Prophylaxe in den Mittelpunkt unseres Behandlungskonzeptes. Denn es ist – auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten – wenig sinnvoll, eine Zahnmedizin zu betreiben, die wenig oder nichts an der Ursache der Erkrankung bewirkt und diese vor allem nicht dauerhaft unter Kontrolle hält.

Aufgrund der Fortschritte und der Erkenntnisse einer modernen Zahnheilkunde sind wir in der Lage, ein Behandlungskonzept anzubieten, welches geeignet ist, die natürlichen Zähne ein Leben lang zu erhalten, aber:

Ihre Mithilfe und Motivation sind dabei von entscheidender Bedeutung.

Höchstmögliche Sorgfalt und Präzision sind die Leitmotive
unserer täglichen Arbeit.

Präzision

Ob wir unsere Patienten fachlich beraten, mit ihnen sprechen oder sie behandeln:

Wir nehmen uns grundsätzlich für jede Behandlungsmaßnahme und für jedes Gespräch mit Ihnen die Zeit, die wir für nötig erachten. Die Zeitvorgaben für die einzelnen Termine sind daher großzügig bemessen, denn wir wissen, dass jeder Zeitdruck und jede Hektik sich negativ auf die Behandlung und die von uns angestrebte Qualität auswirken und damit letztlich zu Lasten des Patienten gehen.

Zahnärztliche Behandlung gründet sich zunächst auf medizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisse. Daneben besitzt sie aber eine wesentliche technische Komponente. Sie ist höchst komplizierte, feinmechanische Arbeit in einem biologischen Milieu. Typisch für einen Großteil zahnmedizinischer Behandlungen ist, dass körperfremdes Material in den Organismus eingegliedert wird. Dabei entscheidet das “Wie” und weniger das “Was” darüber, ob eine hohe Qualität erreicht wird. Je präziser diese Arbeit ausgeführt wird, umso besser ist das Behandlungsergebnis und umso größer ist die Erfolgschance auf Dauer. Dass dies mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden ist, liegt auf der Hand.

Sie als Patient stehen dabei immer im Mittelpunkt, und wir möchten Ihnen die Zuwendung und Aufmerksamkeit geben, die Ihre Behandlung erfordert.

Unser Ziel ist es immer, Ihr Gebiss in den erreichbaren Optimalzustand zu bringen und dort zu erhalten.

Perfektion

Natürlich ist absolute Perfektion nicht erreichbar, wohl aber das Streben, sich dem Optimum so weit wie möglich anzunähern.
Moderne Zahnmedizin soll nicht nur für augenblickliche Beschwerdefreiheit sorgen, Löcher füllen, verlorengegangene Zähne ersetzen und eine ausreichende Kaufunktion geben, sie hat vielmehr eine übergeordnete Aufgabe: Sie soll dafür sorgen, dass langfristig ein biologisches Gleichgewicht im Mund erhalten bleibt. Dabei kommt es darauf an, dass Verhältnisse geschaffen werden, welche die wesentlichen Ursachen des eingetretenen Schadens ausschalten.

Untersuchungen zeigen, dass sich der weitaus größte Teil aller zahnerhaltenden Behandlungsmaßnahmen auf bereits früher schon behandelte Zahnflächen erstreckt. Restaurative Versorgungen sollten daher so stabil wie möglich gestaltet werden, um immer wieder erforderlich werdende Folgebehandlungen weitgehend zu vermeiden. Auch wenn der Behandlungsaufwand dafür zunächst möglicherweise hoch erscheinen mag, so liegt doch auf der Hand, dass dieser Weg auch unter Kostenaspekten der langfristig günstigere ist.

Weil wir von der Qualität unsere Arbeit überzeugt sind, geben wir – vorausgesetzt, Sie als Patient nehmen unser Konzept an – auf alle prothetischen Arbeiten sowie Inlays und Onlays statt der von Gesetzgeber und Versicherungen vorgesehenen 2-jährigen eine 5-jährige Garantie.